Crypto Finance AG schliesst auf dem Weg zur Schweizer Banklizenz eine 16 Mio. Finanzierungsrunde ab


No ratings yet.

Das im Crypto Valley ansässige Unternehmen schliesst eine Finanzierungsrunde über 16 Millionen Franken mit namenhaften Schweizer Investoren und Unternehmern, darunter Rainer-Marc Frey und Dr. Philipp Cottier, ab. Das zusätzliche Kapital wird als regulatorisches Kapital für die Beantragung einer Schweizer Banklizenz verwendet.

Die Crypto Finance AG mit Ihren drei Geschäftsbereichen Crypto Fund, Crypto Broker und Crypto Storage beantragt derzeit eine Banklizenz bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Dieser Prozess wird einige Zeit in Anspruch nehmen, deshalb “ist es von entscheidender Bedeutung, sich frühzeitig strategisch zu positionieren, um Crypto-Investoren eine vollumfängliche Palette an Finanzdienstleistungen anzubieten”, erklärt Jan Brzezek, CEO der Crypto Finance AG.

“Diese Finanzierungsrunde stärkt unser exzellentes Netzwerk mit Finanzexperten, Investoren und Unternehmern weiter”, sagt Dr. Tobias Reichmuth, Verwaltungsratspräsident der Crypto Finance AG. “Mit diesem zusätzlichen Kapital hat die Crypto Finance AG nun ein Fundament geschaffen um die dringend benötigte Professionalität in den Crypto- und Blockchain-Markt zu bringen”, ergänzt Dr. Philipp Cottier. “Das Unternehmen hat ein enormes Wachstumspotenzial”.

Die Crypto Finance AG wurde im Sommer 2017 gegründet und beschäftigt derzeit 26 Mitarbeiter. Ihr Trading-Desk, die Crypto Broker AG, ist bereits cashflow-positiv. Die ersten beiden Fonds werden Anfang Januar offshore und im ersten Quartal 2018, nach der Zulassung der FINMA, in der Schweiz lanciert. Die institutionelle Crypto Storage-Lösung, die höchste Sicherheit bietet, geht im April 2018 an den Start.

Damit baut der Standort Zug in der Schweiz seine Stellung als Vorreiter in der Krypto-Akzeptanz sowie der Blockchain-Adaption weiter aus.

 

BTC-ECHO

Please rate this


Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X