Neue Tether gedruckt – Profitiert Ethereum?


No ratings yet.

250 Millionen Tokens des Stablecoins Tether sind neu gedruckt worden. Das bringt auf einen Schlag mehr Supply in den aktuell anhaltenden Bärenmarkt. Besonders in Ethereum scheint eine gehörige Summe zu fließen.

Die digitale Notenpresse wurde mal wieder angeworfen: Zum ersten Mal seit etwa einem Monat hat man wieder in großem Stil Tether-Token (USDT) gedruckt. Nach den Anschuldigungen der massiven Preismanipulation des Bitcoin-Kurses sowie diverser Altcoin-Kurse feiert der Stablecoin also ein kleines Comeback. Damit gibt es nun rund 2,7 Milliarden Einheiten der Kryptowährug Tether, was (beinahe) exakt der Marktkapitalisierung in US-Dollar entspricht. Tether stößt so in die Riege der Top 10 Coins vor und lässt etwa NEO, TRON und Monero hinter sich.

Tether mit dem dritthöchsten Handelsvolumen

Nach Angaben von Coinmarketcap beträgt das 24-Stunden-Handelsvolumen von USDT aktuell einen Marktanteil von mehr als 22 Prozent und liegt damit nur knapp hinter dem von Ethereum (23 Prozent) und Bitcoin (29 Prozent). Auf den Vierten im Ranking, EOS, entfallen mit großem Abstand nur noch vier Prozent des Handelsvolumens. Mehr als 35 Prozent aller USDT-Trades wiederum entfallen auf das Trading-Paar Tether-Ethereum – das meiste davon über die Exchange CoinBene. Auch Bitcoin wird naturgemäß häufig gegen Tether getradet, auch wenn sich das Volumen auf mehrere Exchanges aufteilt.

Somit scheint dieses Mal der Ethereum-Kurs am meisten von der frischen Tether-Menge zu profitieren. Dies ist nicht unerheblich, spielten Tether-bedingte Aktivitäten doch eine große Rolle beim Kursanstieg des Bitcoins und diverser Altcoins im vergangenen Jahr. Wie BTC-ECHO berichtete, war Analysten der Universität Texas ein Zusammenhang zwischen der Ausschüttung großer Mengen an Tether und einem Anstieg des Bitcoin-Kurses aufgefallen.

Da wir uns aktuell in einem Bärenmarkt befinden, könnten Investoren nun aufhorchen. Immerhin fließt frisches Investitionskapital in den Markt. Hat die Ausschüttung einen ähnlichen Effekt wie im untersuchten vergangenen Zeitraum, könnte das den Kurs also wieder pushen. Auch in der Vergangenheit traten Tether-Aktivitäten hauptsächlich dann auf, wenn der Kryptomarkt eine Schwächephase durchlebte.

BTC-ECHO

Please rate this


Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X