Europol: Schlag gegen Bitcoin Mixer Service


No ratings yet.
Bitcoin Mixer

Europol hat diese Woche den Bitcoin Mixer Bestmiser.io abschalten lassen. 179 Millionen in Bitcoin soll durch den Mixer gelaufen sein, davon das meiste im Auftrag von Geldwäschern gemäss Europol. Damit geht Europol zum ersten Mal überhaupt gegen einen Tumbler Service vor.

Bestmixer.io war einer der drei größten Mischdienste für cryptocurrencies und angebotenen Dienstleistungen für die cryptocurrencies bitcoins Mischen bitcoin Bargeld und litecoins. Der Service begann im Mai 2018 und erzielte einen Umsatz von mindestens $ 200 Millionen (ca.. 27.000 Bitcoins) in einem Jahr Zeit und garantierte, dass die Kunden anonym bleiben würden.

Was macht ein Bitcoin-Mixer?

Ein Kryptowährung Tumbler oder Kryptowährung Service Mischen ist ein Dienst, zu mischen möglicherweise identifizierbar oder ‚verdorben‘ Kryptowährung Fonds mit anderen angeboten, um den Weg zurück auf den vom Fond Quelle zu verschleiern.

Die Untersuchung bisher in diesem Fall hat sich gezeigt, dass viele der gemischten cryptocurrencies auf Bestmixer.io eine kriminelle Herkunft oder Ziel hatte. In diesen Fällen wurde der Mischer wahrscheinlich zu verbergen und waschen kriminelle Geldströme verwendet.

Europol überwacht den Service schon seit mehr als einem Jahr und teilt nun Informationen

Die niederländische FIOD hat Informationen über alle Interaktionen auf dieser Plattform im vergangenen Jahr gesammelt. Dazu gehören IP-Adressen, Transaktionsdetails, Bitcoin-Adressen und Chat-Nachrichten. Diese Informationen werden nun durch die FIOD in Zusammenarbeit mit Europol und die Nachrichtenpakete analysiert werden, mit anderen Ländern geteilt werden.

 

Quelle:

  • Europol Medienmitteilung vom 22. Mai 2019






Der Beitrag Europol: Schlag gegen Bitcoin Mixer Service erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.

Please rate this


Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X