Whats App Konkurrent eröffnet Börse – Bitcoin, Ether und Litecoin gelistet


No ratings yet.

Line, die zweitgrößte Chat-Messaging-App in Südostasien und der beliebteste Chat-Dienst in Japan, kündigte die bevorstehende Einführung einer neuen Kryptowährungsbörse namens BitBox an.

Die neue Börse, die im Juli 2018 live gehen soll, folgt einer Ankündigung des Chat-Riesen, die im Januar eine neue Finanzabteilung für den Krypto-Währungsmarkt ankündigt hatte. Die BitBox Line Krypto-Börse wird als reiner Krypto-Handel starten und bietet zum Launch keine Fiat-Tradingpaare an.

BitBox listete mehrere Kryptowährungen

Line enthüllte die eigene Börse in einer am 28. Juni veröffentlichten offiziellen Erklärung, in der insbesondere die Tatsache hervorgehoben wurde, dass BitBox für Benutzer in den USA und Japan nicht verfügbar sein wird:

“Die Kryptowährungsbörse BITBOX wird als Teil des Finanzdienstleistungsgeschäfts von LINE eingeführt und bietet Dienstleistungen weltweit außer in Japan und den USA an. 30 oder mehr Kryptowährungen können in BITBOX gehandelt werden, und es werden 15 Sprachen bis auf Japanisch unterstützt. BITBOX erlaubt nur den Tausch von Kryptowährungen und akzeptiert keinen Austausch zwischen Fiat-Geld und Kryptowährungen.”

Die neue Börse wird beim Start über 30 Kryptowährungen unterstützen, darunter Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin, ähnlich wie Coinbase. Line betonte, dass Kryptowährungen, die für die Listung auf der BitBox-Plattform ausgewählt wurden, durch eine strenge Prüfung eines Listungskomitee ausgewählt wurden. Line kündigte auch eine “Opening-Kampagne” an, die neuen Nutzern die Möglichkeit gibt für einen Monat ohne Gebühren zu traden.

Line besitzt eine starke Userbasis

Der Messenger Line verfügt derzeit über mehr als 200 Millionen aktive Nutzer und bietet Dienste wie On-Demand-Taxis, Zustelldienste, mobile Zahlungslösungen und Musik-Streaming. Line hat in Südostasien – vor allem in Thailand, wo es über 90 Prozent aller mobilen Chat-Applikationen dominiert – einen bedeutenden Kundenstamm. Das Unternehmen hat noch nicht bekannt gegeben, ob die neue Handelsplattform eine Lizenz von der japanischen Financial Services Agency erhalten wird:

“Der Antrag auf Registrierung als virtueller Währungsaustauscher wurde bereits bei der Financial Services Agency (FSA) gestellt und wird derzeit geprüft.”

 

 

 

coincierge

Please rate this


Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X