FUSSBALL EM 2020: TICKETVERKAUF VIA BLOCKCHAIN?


No ratings yet.

Die Karten für das Fußballspiel zwischen Real Madrid und Atletico Madrid konnten erstmals mittels Blockchain-Technologie gekauft werden. Damit beschloss die Union of European Football Associations (UEFA) ihren ersten Testlauf mit einer Blockchain-App. Und damit wird es immer wahrscheinlicher, dass die Tickets für die Fussball EM 2020 via Blockchain verkauft werden. Diese findet im Juni 2020 erstmals in 12 verschiedenen europäischen Städten statt.

Kartenkauf mit der Blockchain-App

Die Karten für das Super Cup Spiel zwischen Real Madrid und Atletico Madrid konnten erstmals mit einer speziellen App auf Blockchain-Basis gekauft werden. Bei dem Spiel in Tallinn wurde die App von der UEFA getestet und anschließend als erfolgreich befunden. Die UEFA versprach sich durch die App betrugs- und fälschungssichere Kartenkäufe. Für Fußballfans sollte der Kartenkauf mittels der App besonders einfach und sicher sein, so die UEFA. Mithilfe der Blockchain sollen in Zukunft die Käufer vor Betrügern beim Kartenkauf geschützt werden.

UEFA zeigt sich begeistert über Blockchain-Technologie

Das Super Cup Spiel war nicht der erste Einsatz der Blockchain-App. Zuerst wurde das Programm für Android und iOS bei einem Spiel in Lyon getestet. Damals wurden jedoch nur die Hälfte der Karten mit der App verkauft, trotzdem war die UEFA schon beim ersten Testlauf von der Blockchain-Technologie begeistert. Beim Kartenverkauf kamen mobile Bluetooth-Sensoren am Eingang des Stadiums zum Einsatz. Der Testlauf war ein solcher Erfolg, dass die UEFA plant, das System weiterzuentwickeln. Das Ziel ist es, die App und Blockchain auch für weitere Veranstaltungen nutzen zu können.

Bitcoinnews.ch

Please rate this



Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X