Litecoin ist nun Steams Ersatz für den Bitcoin


No ratings yet.

Nachdem der Litecoin (LTC) die 168-USD-Marke erreicht hatte, gab Charlie Lee bekannt, dass die Steam Voucher nun anstelle von Bitcoins mit Litecoins erworben werden können. Der Grund, sich vom Bitcoin zu trennen, lag an der zunehmenden Steigerung von Gebühren und der Volatilität. Viele Litecoin-Fans finden, dass der Litecoin im Gegensatz zum Bitcoin in punkto Zahlungsmittel besser ist und sich verbessert hat.
Dadurch, dass der Litecoin (LTC) als eine Art Abzweigung vom Bitcoin erschaffen wurde – bei der man ein paar Änderungen wie die verkürzte Block Generation Waiting Time implementiert hat – kann eine Litecoin-Transaktion 4 x schneller als die durchschnittliche Bitcoin-Transaktion abgewickelt werden.
Das Sahnehäubchen dieser Veränderung ist jedoch, dass der Litecoin (LTC) eine Blockchain erschaffen hat, bei der insgesamt mehr Tokens im Umlauf sind als beim Bitcoin. Dies ermöglicht eine größere Skalierbarkeit, da die meisten Börsen einen Handel unterhalb der 0,01-BTC-Marke gar nicht erlauben. Dasselbe greift für gewöhnlich auch für den Litecoin, der es Nutzern ermöglicht, ihn sehr viel einfacher für Transaktionen einzusetzen.
You can now buy Steam vouchers with LTC! Thanks @bitrefill for supporting Litecoin! https://t.co/U2C1Nd5wck
— Charlie Lee [LTC] (@SatoshiLite) December 8, 2017

Der Litecoin (LTC) hat diese Änderungen nicht nur implementiert. Durch sie liegen die Kosten einer Transaktion durchschnittlich bei rund 0,15 USD. Die Kosten für eine Bitcoin-Transaktion liegen im Gegensatz dazu bei rund 6,00 USD. Daher ist es auch keine Überraschung, dass Steam nun auf den Bitcoin als Zahlungsmittel verzichtet.
Warum Litecoin (LTC) in punkto Zahlungsmittel den Bitcoin überholt
Der Bitcoin wurde als elektronisches Peer-to-Peer-Cash-System erschaffen. Und obwohl ihn viele Leute noch immer als solches nutzen, nutzen ihn die meisten Bitcoin-Befürworter als großartige Möglichkeit, um Werte anzusammeln – jedoch nicht mehr als elektronisches Cash-System.
Das soll jetzt keine Form des Bitcoin-Shaming sein. Immerhin ist er nach wie vor eine der beeindruckendsten Technologien. Aber weiterhin zu denken, er wäre eines von vielen Zahlungsmitteln, ist unrealistisch. Dafür ist der Preis viel zu hoch – und er steigt weiterhin. Satoshis Vision wäre also dahin. Litecoins „Vater“ Charlie Lee sah die Grenzen des Bitcoins nicht als Technologie, sondern als eine Form des Geldes.
Das ist nicht notwendigerweise schlimm, denn wie jedes andere Projekt auch, unterliegt der Bitcoin der Interpretation. Aufgrund des konstanten Preisanstiegs ist Public Opinion der Ansicht, der Bitcoin sei eine hervorragende Investitionsmöglichkeit – und damit haben sie Recht. Durch die begrenzte Anzahl an Coins leidet der Token unter der Deflation und nicht – im Gegensatz zu Fiat-Währungen – unter der Inflation.
Aufgrund der zuvor beschriebenen implementierten Änderungen könnte der Litecoin (LTC) möglicherweise die Payment Department übernehmen. Die Anzahl an WordPress-Plugins steigt, so auch die allgemeine Adaption. Charlie Lee macht sich in den sozialen Medien ordentlich Gehör, was natürlich auch die Bekanntheit steigert.
Marktanalyse
Die Dezemberprognosen scheinen sich zu bewahrheiten. Nach dem Bitcoin-Anstieg verzeichnet jeder Altcoin einen Anstieg – und heute hat der Litecoin (LTC) seine bisherige Rekordmarke von 162 USD geknackt. Einige Leute denken, der Litecoin könne eines Tages so groß werden, dass er auf dieselben Probleme stößt, mit denen der Bitcoin zu kämpfen hat, wobei die maßgeblichen Unterschiede in seinem Kernprotokoll dafür sorgen, dass dieses Potential sehr viel einfacher erreicht werden kann.

Schauen wir uns nur einmal den letzten Monat an: Dann sehen wir, dass der Litecoin ein organisches Wachstum zu verzeichnen hatte und heute seinen Durchbruch feiert. Die Litecoin-Community war sehr aufgeregt, erstmals die dreistellige Marke zu knacken. Aber sie hatte keine Idee, was da kommen würde.
Um den möglichen Wert des Litecoin (LTC) im Jahr 2018 ranken sich zahlreiche Spekulationen. Obwohl das Wachstum stets unsicher ist, scheint jeder zu erwarten, dass sowohl dem Markt als auch dem Litecoin ein großartiges Jahr bevorstehen werde. Immerhin betrug das Wachstum des Litecoin in diesem Jahr gute 3000 %, startete er doch bei nur 4,20 USD.
Falls es im Januar keine allzu große Marktverschiebung gibt, nachdem die Weihnachtsnotgroschen sich über dem Markt ergossen haben, können wir im Februar eine große Zunahme erwarten. Sobald die großen Fische mit einer Vergünstigung alles auf ihre Lieblings-Coins gesetzt haben, und wenn jeder nach dem Kauf zum Holder wird, dann wird die Marktlage noch einmal einen Schub in die Billionen-Richtung erleben – und die Billion dieses Mal vielleicht sogar erreichen.
Nachdem Steam Zahlungen mit Litecoins ermöglicht hat, kann ich ruhigen Gewissens behaupten, dass der Coin im Februar oder März eine vierstellige Summe erreichen könnte.

Quelle


> Litecoin is now Steam’s Bitcoin Replacement
> You can now buy Steam vouchers with LTC!

Bitcoin News Schweiz.

Please rate this


Vielleicht gefällt dir auch

Kommentar verfassen

de German
X